Cine Coblenz
                                   Cine Coblenz

Rheingau-Echo vom 18.07.2019

Der 9. Benefiz-Krimi - Produktion 2018/2019

Max Wolf  (copyright:jenny klestil photography)

 

Bekanntlich spenden wir die Einnahmen unserer Filme.

Alle über 100 Mitwirkenden haben beschlossen, die kompletten Eintrittsgelder dieses Mal an Max Wolf zu spenden.

 

Seit dem schweren Unfall vor 7 Jahren auf einer Freizeit in der Schweiz sitzt Max Wolf (Mitte 20) im Rollstuhl. Nichts ist mehr so, wie es einmal war… nicht nur für Max, sondern auch für seine Schwester Nina und seine Eltern, das Schauspieler-Ehepaar Andrea Wolf und Hartmut Volle. Querschnittsgelähmt, unzählige Operationen, auch am Kopf. Die 7 Jahre zeugen von Verzweiflung und Hoffnung, Aufgeben und Weitermachen, Schmerz und Verzweiflung, aber auch von Liebe, Zusammenhalt und Hoffen. Nach unzähligen Rückschlägen, eine Berufsausbildung zu schaffen, die seinem Krankheitsbild entspricht, musste Max wegen permanenter, extrem starker Kopfschmerzen erneut aufgeben. Eine Hoffnung sehen seine Eltern und er in der privaten Einrichtung „Neuroneum“ in Bad Homburg. Ihr Geld wird dazu beitragen, Max diesen Weg zu eröffnen, zumal die Behandlung in solchen Einrichtungen selbst finanziert werden muss.

 

Danke, dass Sie als Zuschauer die Zuneigung und Bewunderung, die wir Max entgegenbringen, mit uns teilen!

 

Auch unabhängig vom Kartenkauf freuen wir uns auf jede Spende durch Überweisung auf das Konto der Film-und Theaterwerkstatt Koblenz e.V. , IBAN: DE07 5705 0120 0000 2216 06.

 

Da das Finanzamt Koblenz die Gemeinnützigkeit des Vereins anerkannt hat, können wir Spendenquittungen erstellen.

 

 

Ganz einfach: Kartenbestellungen in 4 Schritten:

 

1. Untenstehenden Saalplan zwecks Vergößerung anklicken und sich für eine Kategorie im Saal oder auf der Empore entscheiden.

 

2. Email an kartenvorverkauf-dasdritteauge@t-online.de: Notwendige Angaben: Anzahl der Karten, welche Kategorie, Saal oder Empore, Adresse nicht vergessen!

 

3. Gesamtpreis zuzüglich Verpackung/Porto (+0,80 € bis zu 2 Karten/0,90 € bei 3-6 Karten/1,50 € bei 7 - 20 Karten) auf Konto der Film- und Theaterwerkstatt e.V. IBAN: DE07 5705 0120 0000 2216 06

 

4. Die Karten werden zugeschickt!

 

                     

Sitzplan Saal

Kategorien und Preise

Sitzplan Empore

Hinweise:

1.

Im Kartenpreis aller drei Kategorien sind 3,00 € enthalten, die zur Deckung der Kosten der Premiere verwandt werden. Der Eintrittspreis (abzgl. Unkostenbeitrag 3,00 €) wird komplett an ein 21-jähriges Unfallopfer gespendet!

2.

Bestimmte Platznummern können nicht bestellt werden, das würde unseren ehrenamtlichen Rahmen sprengen, die Plätze werden nach Eingang vergeben.

 

 

Programm:

   18.00 Uhr:         Einlass

                              Video und Bildershow im großen Saal: 22 Jahre Benefiz-Krimis. Im Foyer spielt ein                                                   Ensemble des Musikvereins Löf.

 

   19.00 Uhr:         Gereon Krahforst spielt Filmmusik auf der hauseigenen Orgel

 

   19.30 Uhr:         Pop und Soul aus Holland: "Mai Tai"

 

   19.45 Uhr:         Elena Schwenk (TV Mittelrhein) moderiert.

                             

                               Manfred Gniffke begrüßt die Gäste

 

                               Begrüßung der Ehrengäste, anschließend Start "Das dritte Auge"

 

Wir freuen uns, dass Elena Schwenk, TV Mittelrhein, den Premierenabend moderiert!

 

 

Julia Klöckner als Ehrengast der Premiere "Das Tauris Syndikat"(Foto: Horst Hohn)

Start der Dreharbeiten zu "Das dritte Auge"  im Sommer 2018 !

Der SWR dreht Fernsehbericht über uns!

 

 

 

Ein Fernsehteam des SWR besuchte unsere Dreharbeiten. Auf das nebenstehende Bild klicken und es kommt der Fernsehbericht in der Landesschau.

Wir sind ein von der Initiative "Heimatlieben" der Sparkasse Koblenz gefördertes Projekt im Bereich Kultur!

Die "Koblenzer Benefiz-Krimis"....ein einmaliges Konzept!

Spende an Frauennotruf und Paulinchen e.V. (Foto: Horst Hohn)

Seit fast 20 Jahren drehen wir im Großraum Koblenz die Koblenz-Benefiz-Krimis: die Erlöse spenden wir Kinderhilfsprojekten.

 

Wir konnten bislang folgende Organisationen unterstützen:

 

Bolivienhilfe Pastor Lothar Brucker

Take Care Of Your Ears-Hörschadenprävention bei Kindern

Clown-Doktoren

Grundschulen zur Anschaffung von Pausen-Spielgeräten

Kinderstation Krankenhaus Kemperhof

Koblenzer Musikschule

Verein Bewährungshilfe e.V.

Deutscher Kinderschutzbund

Frauennotruf Koblenz-Notruf und Beratung für vergewaltigte Frauen und Mädchen

Power Child e.V., München

Paulinchen e.V. Initiative für brandverletzte Kinder

Finanzielle Unterstützung eines 18-jährigen, querschnittsgelähmten Unfallopfers

 

 

Hier einige Stimmen von prominenten Mitwirkenden über unsere Projekte:

 

Veronica Ferres

"Es war toll, mit Ihnen zusammenzuarbeiten, alles liebe" ... 1000 Dank für die professionelle Arbeit...es hat sooo viel Spaß gemacht mit Euch.!

 

Hannelore Elsner

"Hören Sie nie auf, diese Benefiz-Filme zu drehen!"

Julia Klöckner

"Ein deutschlandweit einzigartiges Projekt!"

Claus Theo Gärtner

"Sie alle arbeiten an diesem Projekt mit so viel Engagement und Herzblut-da macht es einfach Spaß mitzumachen"

 

Thomas Anders

"Ein tolles Filmprojekt mit einer tollen Truppe"

Christine Sommer-Martin Brambach

"Wir beide sind begeistert, mit welcher Professionalität und Hingabe Sie Filme drehen und dabei so viel Gutes tun"

Hartmut Volle

"Als ich das erste Mal von diesem wunderbaren Projekt hörte, stand meine Entscheidung fest: da mache ich mit"

Harriette Weels

"Jetzt ist es schon der dritte Film, in dem ich mitspiele,ich werde dieses tolle Projekt immer unterstützen. Danke dem gesamten Team von Cine Coblenz".

Ministerpräsident Kurt Beck

"Ihnen und Ihren Mitstreitern spreche ich die besondere Anerkennung des Landes Rheinland-Pfalz für Ihr soziales Engagement aus"

OB Dr.Schulte-Wissermann

"Die Filme sind ein Werbeträger für den Großraum Koblenz"

Manfred Gniffke

"Ich bewundere den Einsatz von Ihnen allen für soziale Zwecke"

Tanja Szewczenko

"...vielen, lieben Dank, dass ich Teil dieses wunderbaren Projekts sein durfte..."

Milos Vukovic

"Meine Bewunderung gilt Euch: für das soziale Projekt, die Filme und Euer Engagement, zu helfen"

Götz George

"Ein tolles, wunderbares Konzept. Leider kann ich aus zeitlichen Gründen nicht dabei sein".

ANGELO COLA-GROSSI

(ehem. Manager von Hape Kerkeling):"Hape Kerkeling bewundert Ihr Projekt, aber er kann aus terminlichen Gründen nicht, weil er eine längere Auszeit nimmt".

 

Außerdem schrieb die RHEIN-ZEITUNG über uns:

 

Auch wenn Rheinland-Pfalz als Drehort für kommerzielle Spielfilme nicht sehr beliebt ist, so entstehen hier doch herausragende nicht-kommerzielle Streifen. Die regionale Filmproduktionsgesellschaft Cine Coblenz dreht seit 1999 Benefiz-Krimis mit schauspielerischer Top-Besetzung. Stars wie Hannelore Elsner, Thomas Anders oder Claus Theo Gärtner verzichten auf Gage zugunsten von Kinderhilfsprojekten"



DruckversionDruckversion | Sitemap
© Bernd Schneider